Das International Monsanto Tribunal gibt drei weitere Richter, Programm und Registrierung bekannt

Das internationale Bürger Tribunal befindet über Verbrechen gegen die Natur, die Menschlichkeit und Ökozid (oder: 5 Richter und 30 Zeugen von 5 Kontinenten). Die Organisatoren des International Monsanto Tribunal gaben heute das Programm sowohl vom Tribunal, als auch von der parallel stattfindenden Peoples‘ Assembly bekannt. Drei weitere Richter sagten zu, das Tribunal zu unterstützen, womit die Richterzahl insgesamt bei fünf liegt.

15. September 2016

Den Haag, Niederlande —Die Organisatoren des International Monsanto Tribunal gaben heute das Programm sowohl vom Tribunal, als auch von der parallel stattfindenden Peoples‘ Assembly bekannt. Drei weitere Richter sagten zu, das Tribunal zu unterstützen, womit die Richterzahl insgesamt bei fünf liegt.

"Das Monsanto Tribunal ist eine der wichtigsten Initiativen der organisierten Zivilgesellschaft des letzten Jahrzehnts,” sagt Boaventura de Sousa Santos, Professor für Soziologie an der Universität Coimbra und einer der Botschafter für das Tribunal.

Die kürzlich bekannt gegebene Fusion von Bayer – Monsanto wird dem Tribunal noch mehr Schwungkraft verleihen“, sagt Marie-Monique Robin, Schirmherrin des Tribunals. “Wir haben nun ein Team von fünf renommierten, internationalen Richtern, die die Beweise von 30 Zeugen und Experten aus fünf Kontinenten eingehend untersuchen. Wir ermutigen alle Weltbürger, das Tribunal zu unterstützen und laden sie ein, sich zu registrieren, um Teil dessen zu sein.

Die drei teilnehmenden Richter, die im Juli bekannt gegeben wurden, sind: Eleonora Lamm, Argentinien, Direktorin für Menschenrechte am obersten Gerichtshof in Mendoza, Jorge Abraham Fernández Souza, Mexiko, Richter des Gerichts für Verwaltungsgerichtsbarkeit Mexiko Stadt, der bereits Bürge im dauerhaften Peoples’ Tribunal, Abschnitt Mexiko 2011-2015, und Sprecher beim Russell Tribunal zum Thema Repression in Latein Amerika in Brüssel 1975 und Steven Shrybman, der sich mit  Gemeinwohl und dem internationalen Handelsrecht in Kanada beschäftigt.

Das International Monsanto Tribunal wird vom 15.-16. Oktober in Den Haag, Niederlande, stattfinden. Parallel wird die People’s Assembly, Start 14. Oktober, interaktive Workshops, Referenten und Filme bereitstellen und die Möglichkeit für soziale Bewegungen bieten, sich zu versammeln und Pläne für eine Zukunft zu machen, die ein gerechtes und regeneratives landwirtschaftliches System fördert, welches Menschenrechte und Umwelt respektiert.

Die Registrierung ist jetzt für sowohl die People’s Assembly, als auch für das formale Tribunal  .

Das Programm.

 

Das Monsanto Tribunal ist eine internationale zivilgesellschaftliche Initiative, um die Verantwortlichkeit für Menschenrechtsverletzungen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Ökozid zu prüfen, von denen behauptet wird, dass sie durch Monsanto verübt wurden. International angesehene Juristen werden Aussagen von Zeugen anhören und ein Gutachten („Urteil“) erstellen, das den Verfahren des Internationalen Gerichtshofs entspricht. Parallel hierzu findet eine internationale Versammlung von sozialen Bewegungen der Ernährungssouveränität statt, um gemeinsam Strategien für eine bessere Zukunft zu entwickeln. Das „Monsanto Tribunal“ und das „People´s Assembly“ finden vom 14. bis 16. Oktober in Den Haag statt. Renate Künast, ehemalige Bundesministerin für Landwirtschaft und Verbraucherschutz, ist Botschafterin des Monsanto Tribunals in Deutschland.


Contact